„Aller Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt.” H. Hesse

Zu einer Website gehören nun mal auch Links. Das Web lebt schließlich davon. Deshalb also hier auch einige Links, welche für mich wichtig sind.

d-rhyme bietet ein Reimlexikon mit verschiedenen Möglichkeiten der Suche an. Dies ist für jeden angehenden Dichter ein interessanter Anlaufpunkt. Die auf dieser Seite ebenfalls angebotene Wortsuche ist – und nicht nur für Kreuzworträtselfans – nützlich.

Das Poeten Podium ist eine Plattform für Dichter und Autoren. Hier kann jeder eigene Gedichte, Liedtexte oder Kurzgeschichten schnell und unkompliziert veröffentlichen und natürlich die Texte der anderen Autoren auch kommentieren. Und wer nicht selber dichten möchte oder kann, der kann sich beispielsweise bei dein eigenes Gedicht auch professionelle Hilfe von Geisterschreibern holen.

Die Freiburger Anthologie ist eine der besten Adressen für die Recherche im deutschen Klassikerbereich. Die zugrunde liegende Datenbank erlaubt Recherchen nach verschiedenen Kriterien, wie Autor, Titel, Entstehungsjahr usw …

Der onomatopoetische Gedichtegenerator ist ein Gedichtgenerator, vergleichbar meinem Poetron, jedoch aufgerüstet mit einigen zusätzlichen Funktionen der web2.x Generation.